Informationen zum Schulstart

Information.

Information.

Nachdem die Reparaturen im Hauptgebäude abgeschlossen sind, beginnt ab Montag, 26. April am Friedrich-Spee-Gymnasium wieder der Präsenzunterricht. Einige Informationen haben wir nachfolgend zusammengestellt, insbesondere zur Durchführung der Corona-Schnelltests.

Wie dem jüngsten Elternbrief von Frau Ministerin Hubig zu entnehmen ist, sind neben dem kostenlosen Testen in der Schule auch andere Testnachweise erlaubt, wie z.B. der Test in einem Testzentrum oder in einer ärztlichen Praxis. Darüber hinaus kann sich die Schulgemeinschaft auch darauf verständigen, „dass ausnahmsweise Nachweise von Eltern und Sorgeberechtigten bzw. volljährigen Schülerinnen und Schülern über Tests, die zuhause durchgeführt wurden, akzeptiert werden“.

Tests sind auch zu Hause möglich

Nach Rücksprache mit dem Kollegium, dem Schulelternbeirat und der Schülervertretung wird es so sein, dass das FSG Tests, die zu Hause durchgeführt wurden, akzeptiert. Die zu Hause durchgeführten Tests müssen allerdings von den Eltern selbst bezahlt werden. Das Ergebnis ist in einem Formular, welches hier als Download bereitsteht, zu dokumentieren und zu unterschreiben.

Für alle nicht in der Schule durchgeführten Tests gilt, dass diese nicht älter als 24 Stunden sein dürfen. Der Beleg ist an den zwei Testtagen (Mo/Mi bzw. Di/Do) mit in die Schule zu bringen und der Lehrkraft vorzulegen, in deren Stunde die Selbsttestung stattfindet.

Das FSG fährt also zweigleisig, indem es einerseits die Selbsttests in der Schule anbietet, andererseits aber auch externe Tests zulässt.

Tests erst ab Mittwoch

Da das FSG nach Ostern noch keinen Präsenzunterricht hatte, können wir am Montag (26.04.) und am Dienstag (27.04.) noch nicht aktiv mit dem Testen beginnen. Am Montag und am Dienstag werden zunächst alle Schülerinnen und Schüler durch Frau Laux, Herrn Collmann und Herrn Drewes intensiv über die Handhabung des Selbsttests sowie den organisatorischen Ablauf aufgeklärt. Am Dienstagnachmittag findet nach Schulschluss zudem eine Informationsveranstaltung für die Lehrkräfte statt.

Dieser Vorlauf ist nötig, um einen sicheren und geordneten Testablauf zu ermöglichen.

Die eigentlichen Testungen finden Woche erst am Mittwoch (28.04.) bzw. Donnerstag (29.04.) statt. Erst an diesen Tagen müssen auch die Kinder, die nicht an den Testungen in der Schule teilnehmen, den Nachweis über einen extern durchgeführten Test erbringen.

Informationen zu den Selbsttests

Unabhängig davon, dass wir die Kinder in der Schule über die Tests unterrichten, sollten Sie sich über die in der Schule verwendeten Selbsttests informieren. Dies können Sie über den folgenden Link:

https://www.roche.de/diagnostik-produkte/produktkatalog/tests-parameter/sars-cov-2-rapid-antigen-test-schulen/

Hygiene-Maßnahmen gelten weiter

Abschließend weisen wir darauf hin, dass ein negatives Testergebnis eine Corona-Infektion nicht ausschließt. Insofern gelten weiterhin die bekannten Hygiene-Maßnahmen (Maske, Abstand, Handhygiene, Lüften).”