Bildungsbündnis feiert Lesefest im Kurfürstlichen Palais

Der Chor des Friedrich-Spee-Gymnasiums singt im Kurfürstlichen Palais das „Lied der Freunde“ der Patenautorin Uschi Flacke zur Präsentation der Ergebnisse des Bildungsbündnisses Trier-Ehrang „Flieg, mein Pinguin, flieg!"

Der Chor des Friedrich-Spee-Gymnasiums singt im Kurfürstlichen Palais das „Lied der Freunde“ der Patenautorin Uschi Flacke zur Präsentation der Ergebnisse des Bildungsbündnisses Trier-Ehrang „Flieg, mein Pinguin, flieg!”

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer waren 190 Kinder und Jugendliche vom Trierer Bildungsbündnis „Kultur macht stark“ in das Kurfürstliche Palais der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier gekommen, um im feierlichen Rahmen ihre Geschichten und Gedichte als Ergebnis des Bildungsbündnisses 2017 zum Thema „Flieg, mein Pinguin, flieg!“ vorzustellen.

Bundesgeschäftsführer der Friedrich-Bödecker-Kreise Dr. Karsten Steinmetz und Bundesprojektleiterin Lisa Reul aus Magdeburg überreichten ADD-Präsidenten Thomas Linnertz, Autorenpatin Hanna Jansen, Projektleiter Malte Blümke, Siglinde Saif vom Jugendtreff Ehrang Quint, Schulleiter Karl-Josef Hammann und den teilnehmenden Kindern die ersten druckfrischen Exemplare des neuen Buches „Autorenpatenschaften“.

Das Projekt „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird vom Bundesministerium für Forschung und Bildung und der Nikolaus Koch Stiftung unterstützt. In dem Bildungsbündnis 2017 hatten sich die Grundschulen Biewer und Quint, das Friedich-Spee-Gymnasium und der Jugendtreff Ehrang Quint zusammengeschlossen.

Mit einem wahren Feuerwerk von 10 kulturellen Programmpunkten legten die Kinder und Jugendlichen des Bildungsbündnisses los und begeisterten Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler und beeindruckten die Gäste. Der Chor des Friedrich-Spee-Gymnasiums unter Leitung von Dominik Nieß eröffnete das Programm mit dem Weltrekord-Song vom Lesen und begleitete die Bündnispräsentation mit dem schwungvoll und leidenschaftlich vorgetragenen Song „Lied der Freunde“ der Paten-Autorin Uschi Flacke.

In zahlreichen Schreibwerkstätten mit den Patenautoren Hanna Jansen, Stefan Gemmel, Uschi Flacke und Gisela Kalow hatten die Kinder und Jugendlichen des Bildungsbündnisses Gelegenheit, Kultur und Literatur durch Profis kennen zu lernen und ihre kreativen Ideen in eigenen literarischen Kunstwerken umzusetzen. Hanna Jansen zeigte mit der Projektgruppe des Friedrich-Spee-Gymnasiums in einer szenischen Lesung, zu welchen anspruchsvollen Texten das Bildungsbündnis die Kinder bringen konnte.

Sehr professionell stellten die Kulturbotschafter Emma Roth, Helen Rinke, Maximilian Strauß und Hanna Budinger die beiden Bildungsbündnisse von 2015 und 2016 „Mein Traum vom Glück“ und „Meine Heimat, deine Heimat“ und ihre Tätigkeit als Kulturbotschafter vor. Tina Laux beeindruckten die mit der Künstlerin Gisela Kalow entstandenen Bilder und die aktive Mitarbeit der Grundschulen Biewer und Quint, die ihre Geschichten und Gedichte dem großen Publikum mutig und gekonnt präsentierten.

Durch die Angebote der Lese- und Schreibförderung wurden die Kinder und Jugendlichen stark gemacht, so dass sie ihre eigene kreative Energie entdecken, entwickeln und entfalten und schöpferisch umsetzen konnten. Das fünfjährige Bildungsbündnis des Bundesbildungsministeriums „Kultur macht stark“ wird mit einem großen Finale am 9.12.2017 im Lutherhaus in Wittenberg und dem 30. Band der Autorenpatenschaften gefeiert. Mit dabei ist die Geschichte von Ole Hau vom Jugendtreff Ehrang-Quint: „Dies ist ein kleiner Schritt für mich, aber ein großer für Pinguine!“