“Stunde der Sieger” auf dem Schulhof

Besondere Schüler-Leistungen bekommen am FSG auch eine besondere Aufmerksamkeit.

Besondere Schüler-Leistungen erfahren am FSG auch eine besondere Aufmerksamkeit.

Auch 2019 wurde eine lieb gewordene Tradition am Friedrich-Spee-Gymnasium fortgeführt: In der Stunde vor der Zeugnisausgabe versammelte sich die ganze Schulgemeinschaft vor dem Hauptgebäude, um herausragende Leistungen einzelner Schüler während des zurückliegenden Halbjahres öffentlich zu würdigen.

Für den neuen Schulleiter Andreas Gehendges war es das erste Mal, dass er die entsprechenden Schüler aufrufen durfte und die jeweiligen Urkunden oder Buchpreise übergab. Im Einzelnen gingen diese an Carolin Naber, Angela Pauls, Bendix Krones, Felix Heckmann, Sophia Spors, Joshua Beys und Moritz Senftleben aus den Klassen 9a und 9a für ihre Teilnahme am Amnesty-Briefmarathon sowie an Ina Daus, Elias Boden und Sally-Marie Borgmann für ihre Ergebnisse beim Malwettbewerb der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Tim Reinhard und Valerie Caspers wurden für ihr musikalisches Engagement bei den zurückliegenden Schulveranstaltungen ausgezeichnet, für Leonard Petry und Noah Razen gab es einen Preis für die besten Halbjahreszeugnisse am FSG. Darüber hinaus erhielten die erfolgreichen Teilnehmer am Biber-Wettbewerb (Informatik) sowie am DELF-Diplom (Französisch) ihre Urkunden.