Schuljahres-Abschluss mit Ehrungen auf dem Schulhof

Auf dem Schulhof traf sich die FSG-Schulgemeinschaft, um "gute Geschichten" der vergangenen Monate zu würdigen.

Auf dem Schulhof traf sich die FSG-Schulgemeinschaft, um “gute Geschichten” der vergangenen Monate zu würdigen.

Inzwischen ist es Tradition am Friedrich-Spee-Gymnasium, dass sich zum Abschluss eines Schuljahres alle Schüler und Lehrer versammeln, um außergewöhnliche Leistungen der vergangenen Monate gebührend zu würdigen.

So war die Liste der Ehrungen auch in diesem Jahr wieder lang: Herr Isselstein zeichnete verdiente Medienscouts aus, Frau Dahm und Frau Gerten ehrten die Klassen 7a und 7b für die erfolgreiche Teilnahme an den Waldjugendspielen. Frau Otterbach bedankte sich bei den Mitgliedern der Schülervertretung um Kira Reiter für ihre Arbeit im abgelaufenen Schuljahr. Darüber hinaus wurden die erfolgreichsten Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs, der Schullaufmeisterschaft, des Malwettbewerbs und von “Jugend musiziert” ausgezeichnet.

Herr Ducoffre stellte die Mitglieder des 11er Kunst-LK vor, die in den vergangenen ein neues Graffiti am Schulgebäude erstellt haben. Die Mitglieder der “Fair-Play-Tour” wurden in Abwesenheit für ihren Einsatz ausgezeichnet – sie sind noch immer auf dem Rad unterwegs. Ebenfalls positiv hervorgehoben wurden die Leistungen der Schülerfirma (Longboards) und der Musical-AG. Abschließend rief Schulleiter Kajo Hammann schließlich auch noch die Mitglieder der Leseclub-AG sowie die Klasse 5c für eine Posteraktion (“Sauberes Trinkwasser”) auf die Bühne.